Manuel Reig
Manuel Reig

1937 in Berlin geboren

 

Architekturstudium in Hamburg, Gasthörer Jean Gebser und Kunstgeschichte Will Hofmann an der UNI Hamburg, Ballettgrundkurs,

 

1964-66 freier Mitarbeiter bei Architekt Jürgen Ringel,

 

1967 eigenes Büro in Ratingen, Lampenentwürfe für Louis Poulsen,

 

seit 1970 Zusammenarbeit mit Hugo Kükelhaus u. a. Mitbegründer von Organismus und Technik sowie vom B.A.U., Bund Architektur und Umwelt,

 

seit 1977 eigenes Büro in Mettmann

 

ab 1982 Gründung Werk-Gemeinschaft-Bau, Arbeitskreis freischaffender Architekten mit gemeinsamen Projekten mit Busmann und Haberer, A. Harnest und anderen.

 

Mitveranstalter der ersten Baubiologieausstellung Landesgartenschau Schwäbisch Hall. B-Plan Solarsiedlung Sünninghausen (50-Solarsiedlungen in NRW).

 

Mit Joachim Gertenbach Zusammenarbeit mit Ärzten zu Fragen der Wohngesundheit.

 

Schulbauten, Industriebau, Einfamilienhäuser nach baubiologischen, bauökologischen und sozialgestalterischen Aspekten imSinne organ-logischer und organisch lebendiger Baukonzepte.

 

seit 2011 Vorträge und Seminare

 

 

Zeichnung von Hugo Kükelhaus aus einem Brief an Manuel Reig